Technik u. Org. der Lagerh. u. i. Randb. ESA BLW02

Technik und Organisation der Lagerhaltung und ihrer Randbereiche ESA BLW02

Lösungen zu den Einsendeaufgaben
ESA BLW02 Jetzt kaufen

Lösungen zu den Einsendeaufgaben ESA BLW02 Technik und Organisation der Lagerhaltung und ihrer Randbereiche

1. Die permanente Forderung nach Kostenminimierung stellt sich sowohl bei der Einrichtung neuer Lager als auch bei der Modernisierung vorhandener Lager.

a)  Was versteht man dabei unter einem optimalen Lagerlayout und welche Ziele werden damit verfolgt?

b) Welche Bedeutung kommt bei der Wahl der Lagerhilfsmittel und Transportmittel der erweiterten Transportkette zu? (Materialfluss)

c) Wie sehen die Einrichtungen von Lägern heute überwiegend aus?

2. Im Rahmen der Organisation des Einlagerns wird zwischen den beiden Formen der festen Lagerplatzordnung und der freien Lagerplatzwahl unterschieden. In einer allgemeinen Beurteilung sollten Sie folgende Fragen beantworten:

a)  Nennen Sie Kriterien, nach denen feste Lagerplätze bestimmt werden können, und geben Sie jeweils eine Begründung für die genannten Kriterien an.

b) Welche Vorteile und welche Nachteile hat die feste Lagerplatzordnung?

c)  Unter welchen Voraussetzungen kann eine freie Lagerplatzwahl praktiziert werden?

d) Welche Vorteile und welche Nachteile hat die freie Lagerplatzwahl?

e)  Welche Verfahren der Stückgutaufbewahrung kommen für eine freie Lagerplatzwahl infrage?

3. Bei der räumlichen Gestaltung der Lagerwirtschaft ist häufig zwischen den beiden Alternativen der zentralen und der dezentralen Lagerung zu wählen.

a) Nennen Sie jeweils die Vorteile der beiden Alternativen!

b)Inwiefern kann man gegebenenfalls die unter a) genannten Vorzüge beider Alternativen gleichzeitig realisieren?

4. Für die Bereitstellung des Lagergutes im Rahmen der Kommissionierung gibt es zwei grundsätzliche Organsiationsmöglichkeiten. Nennen und beschreiben Sie beide Möglichkeiten.

5. Erläutern Sie Vor- und Nachteile der verschiedenen Versand- bzw. Transportarten.

6. Stellen Sie sich vor, Sie wären in Ihrem Unternehmen für die betriebliche Abfallwirtschaft verantwortlich. Mit welchen Problemen müssten Sie sich dann auseinander setzen (u. a. Abfallarten, Abfallgesetze, Verordnungen)?

Lösungsweg:

BLW02-XX2-K14

Diese ESA wurde mit 100/100 Punkten und der Note “sehr gut” bewertet.