Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fred’ndreas ERO-TIC Collection

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Webinar Zero to Launch

Zero to Launch

Webinar Zero to Launch liefert dir die Macht, alle Besucherquellen anzuzapfen,
um eine wahre Kundenlawine auszulösen.

Egal ob: Google Adwords oder SEO.
Said Shiripour zeigt dir, wie du skalierbare Umsätze auf Knopfdruck generierst.

Said Shiripour ist einer der erfolgreichsten Online-Unternehmer im deutschsprachigen Raum.

Neben zahlreichen Multi-Millionen Projekten ist er außerdem Autor und Gründer eines Software Startups.

Said Shiripour hilft Unternehmern erfolgreicher zu werden und Angestellten aus dem Hamsterrad.

In diesem Webinar zeigen Dir Said Shiripour und sein Team, wie sie aus 70k Einsatz 

829.650€ umgesetzt haben…

Zero to Launch
Zero to Launch

Was du im Online Seminar lernst:

  1. Eine exakte Casestudy mit der wir in einer neuen Nische innerhalb von 3 Wochen 4356€ gemacht haben. Ohne Liste und mit nur 378€ Einsatz.
  2. Wie du SOFORT mit meiner Launch-Strategie von 0 auf 3-4000€ Umsatz pro Monat kommst… egal in welcher Nische
  3. Die Launch und Skalierungsformel die wir nun auch in anderen Nischen umsetzen. Und pro Nische 3-5000€ pro Monat verdienen.

Von Said ist auch das Evergreensystem 2.0

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Geld verdienen mit Video-Trailern

Geld verdienen mit Video-Trailern

„Millionen von Firmen in Europa warten auf qualitativ gute Video-Trailer zum sensationell günstigen Preis!”
Sie brauchen keine speziellen Vorkenntnisse! Geld verdienen mit Video-Trailern Ihre
PC-Anwenderkenntnisse genügen. Eine selbstständige Tätigkeit, die viel Spaß macht und einen hohen Imagewert besitzt.

Geld verdienen mit Video-Trailern

Video-Trailer auf Ihrer Website erhöhen den Umsatz
Wir leben im Zeitalter von YouTube. Im Internet wird immer weniger gelesen. Filme auf Ihrer Website vermitteln Informationen kurz und präzise und wecken Emotionen — und das führt direkt zu mehr Umsatz. Studien belegen, dass die Klickrate auf einen Video-Trailer um 1.000 Prozent höher ist. Sie können für Ihr eigenes Internet-Business selbst Video-Trailer erstellen und sparen so viel Geld! Ein Video-Trailer auf Ihrer Website erhöht die Aufmerksamkeit, baut Vertrauen auf und hebt die Website von der Masse ab.
Video-Trailer sind eine gigantische Marktlücke

Viele Firmen nutzen noch keine Video-Trailer auf ihrer Website. Es wird davon ausgegangen, dass solche Filme teuer sind. Schließlich kennt man die teuren Werbespots aus dem Fernsehen und findet Video-Trailer nur bei großen Firmen auf der Website. Das ist eine gewaltige Marktlücke! Das DVD-Set „Geld verdienen mit Video-Trailern” ist ein empfehlenswertes und erstklassiges Konzept, mit dem Sie lernen, qualitativ gute Video-Trailer in kurzer Zeit mit günstiger Technik zu erstellen. Dadurch können Sie günstige Preise für Trailer anbieten und von dieser Marktlücke profitieren!

Geld verdienen mit Video-Trailern

Inhalt des 8-teiligen DVD/CD-Sets:

  1. DVD 1 So verdienen Sie viel Geld mit Video-Trailern
  2. DVD 2 Perfekte Vorbereitung für den effizienten Dreh
  3. DVD 3 Die besten Tipps für erstklassige Filmaufnahmen
  4. DVD 4 Schneller und einfacher Schnitt für perfekte Videos
  5. DVD 5 Video-Trailer erfolgreich als Marketing-Instrument einsetzen
  6. CD 1 Top-Tipps von Profis aus der Branche: Videoproduzent, Kameramann
    und Tontechniker
  7. CD 2 Software-Schulungsfilme – Sie lernen einen Video-Trailer zu erstellen
  8. CD 3 „Video deluxe 2008 PLUS” von MAGIX als Vollversion: Videobearbeitungssoftware für den PC:
    Videos schneiden, vertonen, bearbeiten, restaurieren, mit Effekten versehen und auf CD brennen

(für Microsoft® Windows® 2000/XP/Vista)

Zusätzlich erhalten Sie Zugang zum geschützten Member-Bereich von 3media concepts:

  • Viele Tipps für das benötigte Equipment (Camcorder, Stativ, Mikrofon)
  • Links zu nützlicher Software für die Video-Produktion, die Sie gratis herunterladen können
  • Arbeitshilfen für die Produktion und den Verkauf (Storyboard, Musterauftrag, Checkliste usw.)
  • Lieferanten für GEMA-freie Musik, Profi-Sprecher, Mikrofon-Equipment
  • Member-Forum

ISBN 978-3-9523483-0-7

 

Hier können Sie die Box erwerben.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

IMSC Rapid Mailer Deutsch

Rapid Mailer Sprachdatei deutsch

IMSC Rapid Mailer Deutsch

Die IMSC Rapid Mailer Deutsch ist zum einfacheren

und dafür besseren Gebrauch des WP Rapid Mailer .

Es wurden über 2200 Wörter, Wortfolgen und Sätze übersetzt.

Nach dem entpacken der zip-Datei, laden Sie die Datei

imscrapidmailer-system-de_DE.po

imscrapidmailer-system-de_DE.mo

mit einem ftp Programm wie zum Beispiel dem kostenlosen

Filezilla https://filezilla-project.org auf Ihren Server in das Verzeichnis

wp-content/plugins/imscrapidmailer-system/languages

und die Buttons in das Verzeichnis

wp-content/plugins/imscrapidmailer-system/images/buttons

Ihrer WordPressinstallation.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Betriebliche Lagerwirtschaft ESA BLW01

Betriebliche Lagerwirtschaft ESA BLW01

Lösungen zu den ESA Einsendeaufgaben Note: 1

ESA BWL01 Jetzt kaufen

Lösungen zu den Einsendeaufgaben ESA BLW01 Betriebliche Lagerwirtschaft

1. Aus der im Folgenden eingetragenen Tabelle können Sie den Verbrauch eines Rohstoffes in einem Industriebetrieb während der dreizehn Wochen eines Quartals entnehmen. Und zwar ist dieser in Spalte 2 der Tabelle in Mengeneinheiten (ME) angegeben. Tatsächlich ist die wöchentliche Verbrauchsmenge jeweils erst am Wochenanfang bekannt. Daher muss dieser Rohstoff zur Sicherung einer ständigen Versorgung der Produktion bevorratet werden. In der Tabelle ist die Entwicklung des Rohstofflagers in den ersten drei Wochen des Quartals bei Anwendung zwei verschiedener Formen der Bestellpolitik eingetragen. Ihre Aufgabe ist es, die Tabelle für die Zeit von der 4. bis zur 13. Woche zu ergänzen.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

1.      Die Lieferzeit beträgt m = 3 Wochen.

2.      Bestellungen werden immer am Wochenanfang aufgegeben.

3.      Die Bestandsdaten beziehen sich auf den Wochenanfang nach Durchführung des Zugangs und des Abgangs der betreffenden Woche.

4.      Laufende Bestellungen sind sowohl im Kontrollpunkt (bestellte, noch nicht gelieferte Menge + aktueller Bestand ≤ Meldebestand?) als auch bei der Bemessung der Bestellmenge zu berücksichtigen.

5.      Es bedeuten: KP = Kontrollpunkt; BP = Bestellpunkt; BM = Bestell- und Liefermenge.

Ihre Aufgabe lautet im Einzelnen:

a)      Ergänzen Sie die noch fehlenden Daten in der Zeit von der 4. bis zur 13. Woche. Lagerzugang, Bestand und Bestellmenge (BM) sind in ME anzugeben. Kontrollpunkt (KP) und Bestellpunkt (BP) sind durch ein X zu markieren.

b)      Berechnen Sie die Spaltensummen.

c)      Tragen Sie in den vorgesehenen Feldern (mit einer Stelle nach dem Komma) die Werte für den durchschnittlichen Lagerbestand, die Bestellhäufigkeit und die durchschnittliche Bestellmenge ein.

 

d)               Wie hoch sind die quartalsmäßigen Lagerkosten für beide Verfahren, wenn der Preis des Rohstoffes 5.000 €/ME beträgt und mit einem auf das Jahr bezogenen Lagerkostensatz von 20 % gerechnet wird?

e)               Wie hoch sind die quartalsmäßigen Bestellkosten bei beiden Verfahren, wenn jede Bestellung durchschnittliche Kosten von 55,- € verursacht?

 

Bestellpolitik

Verbrauchs-

Bestellpunktverfahren

Bestellrhythmusverfahren

entwicklung

mit variabler Liefermenge und

mit konstantem Lieferzyklus

Höchstbestand S = 60 ME

und konstantem Kontrollzyklus

Meldebestand s = 30 ME

c = 2 Wochen

Höchstbestand S = 60 ME

Meldebestand s = 50 ME (!)

Woche

Verbrauch

Lagerzugang

Bestand

KP

BP

BM

Lagerzugang

Bestand

KP

BP

BM

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

1

11

0

40

x

0

40

x

x

20

2

2

0

38

x

0

38

3

8

0

30

x

x

30

0

30

x

x

10

4

10

 0

 20

x

 20

40 

5

20

 0

 0

 x

 x

 30

 0

 20

 x

x

30 

6

2

 30

 28

 x

 10

 28

7

5

 0

 23

 x

 0

 23

 x

8

10

 30

 43

 x

 30

 43

9

9

 0

 34

 x

 0

 34

 x

26 

10

13

 0

 21

 x

 x

 39

 0

 21

11

10

 0

 11

 x

 0

 11

 x

23 

12

10

 0

 1

 x

 26

 27

13

20

 39

 20

 x

 x

 40

 0

 7

 x

30 

Summe:  99  309  13  4  139  86  362  7 6 139 
Ø-Bestand  23,8  27,8

Bestellhäufigkeit:

 4  6
Ø-Bestellmenge:  34,8  23,2

 

2. Ein Fachhandel verkauft jährlich 72 000 ME einer Ware. Der Einstandspreis beträgt 15,- € je ME. Es fallen Kosten pro Bestellung in Höhe von 2.500,- € an. Die Lagerkosten betragen 3,- € pro ME im Jahr. Der Betrieb hält einen eisernen Bestand von 4000 ME ständig auf Lager. Dieser eiserne Bestand ist bereits vorhanden. Die Einkaufsabteilung hat folgende Möglichkeiten bei der Bestellmengenwahl:

Bestell- menge/ME Bestell- häufigkeit

Durchschn.
Lagerbest.

Bestell- kosten

Lager-
kosten

Gesamt­kosten

2

4

8

16

a)           Vervollständigen Sie die oben abgebildete Tabelle.

b)           Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge (Tabelle).

c)           Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge bei freier Bestellmengenwahl (Formel).

d)           Welche inner- bzw. außerbetrieblichen Einflussgrößen bestimmen neben den rein rechnerischen Faktoren die Höhe der optimalen Bestellmenge?

3. Nach Durchführung einer ABC-Analyse (Produkt-Kosten-Statistik) werden in einem Großhandelsunternehmen die Waren nicht mehr unterschiedslos quar­talsweise eingekauft, sondern nach Maßgabe ihres Wertanteils wie folgt be­stellt: A-Gruppe monatlich, B-Gruppe – wie bisher auch – vierteljährlich und C-Gruppe lediglich einmal jährlich.

Die pro Warenart getrennt erfolgende Bestellung (unterschiedliche Lieferer!) verursacht im Durchschnitt Kosten in Höhe von 35,- € Für die Lagerhaltung wird mit einem Kostensatz von 20 % gerechnet.

Ermitteln Sie ausgehend von den nachstehenden Bedarfsangaben die infolge der geänderten Bestellhäufigkeiten erzielten jährlichen Einsparungen bei den Beschaffungs- und bei den Lagerhaltungskosten!

 

Waren-
Gruppe

Anzahl der
Warenarten

Jahresbedarf

(in ME)

(in €)

A

180

24 000

12.000.000,-

B

600

100 000

6.000.000,-

C

4200

380 000

1.900.000,-

4. Erklären Sie den Sinn der Ermittlung betriebsinterner Daten zur Entsorgung und nennen Sie die Vorteile.

Lösungsweg:

BLW01-XX1-K20

Diese Einsendeaufgabe wurde mit 92/100 Punkte mit der Note 1 bewertet.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Beschaffung und Einkauf ESA BES01

Beschaffung und Einkauf ESA BES01

Lösungen zu den ESA Einsendeaufgaben Note: 1
ESA BES01 Jetzt kaufen

Lösungen zu den Einsendeaufgaben ESA BES01 Beschaffung und Einkauf

1. Nennen und erläutern Sie die Hauptziele der Beschaffungsplanung  unter Berücksichtigung der wichtigsten Zielkonflikte.

2. Beschreiben Sie allgemein Sinn und Zweck einer ABC-Analyse. Welchen Zielen kann sie in der betrieblichen Praxis dienen?

3. Beschreiben Sie anhand von Beispielen zwei interessante Mischformen von zentraler und dezentraler Einkaufsorganisation.

4. Erläutern Sie die Kernprobleme, die mit der Art und Weise der Stellenbildung in der Abteilung Einkauf gelöst werden sollen.

5. Erläutern Sie innerhalb der Bedarfsermittlung zum einen die Begriffe Primärbedarf, Sekundärbedarf, Tertiärbedarf, zum anderen die wesentlichen Vor­gehensweisen der „deterministischen Methoden”.

6. Beschreiben Sie die Kaufvertragsstörungen, die bei einer Beschaffung auftreten können, erklären Sie die verschiedenen rechtlichen Möglichkeiten, wie der Käufer darauf reagieren kann, und beurteilen Sie diesen Rechtekatalog danach, wann welche Auswahl ökonomisch sinnvoll (!) erscheint.

Diese Einsendeaufgabe wurde mit 100/100 Punkten und der Note „sehr gut“ bewertet.

Lösungsweg:

BES01-XX2-K17